Ab 65 € versandkostenfreie Lieferung! Abholung in Kiel nach Absprache möglich.

Palmento Costanzo

Wurzelechte Rebstöcke, biologischer Anbau, jahrhundertealte Terrassen aus Lavagestein & natürlich exzellenter Wein

Über die Familie Costanzo

Valeria und Mimmo Costanzo sind leidenschaftliche Weinbau-Experten. Im Jahr 2010 haben die beiden das antike "Palmento" aus dem 18. Jahrhundert gekauft und komplett renoviert. In einem Palmento wird das Lesegut, also die Ernte eines Weinguts gelagert und zu Wein verarbeitet.

Bei der Renovierung waren der Familie zwei Dinge besonders wichtig:
☛ Die Bewahrung der traditionellen Weinherstellung.
☛ Durchführung der Arbeiten in einem ausgewogenen Verhältnis mit der natürlichen Umwelt.

Mittlerweile werden die beiden tatkräftig von ihrer Tochter Serena unterstützt. Sie hat ebenfalls eine große Leidenschaft für die traditionelle Weinproduktion entwickelt und wird das Weingut ihrer Eltern wohl eines Tages übernehmen.

Der Weinberg der Familie

Der Weinberg der Familie Costanzo befindet sich etwas außerhalb von Passopisciaro, auf dem Nordhang des Ätnas, dem aktivsten Vulkan Europas. Durch das Lavagestein enthalten die Böden sehr viele wertvolle Mineralien, sodass die Reben besonders gut genährt werden und ausdrucksstarke Etna DOC Weine hervorbringen. Die biologisch bewirtschafteten Rebstöcke erstrecken sich 600-800m über dem Meeresspiegel über 10ha Land auf mehr als 100 Terrassen aus Lavagestein.

Passopisciaro und die umliegenden Gebiete sind für ihre ausgezeichneten Weine bekannt.

Genaue Position für die Geo-Tracker:

37° 52’ 00” N15° 01’ 41” E

Der Ätna & der Weinbau

Die landwirtschaftliche sowie die geologische Geschichte des Ätnas und der gesamten Ätna-Region ist von seinen Lavaströmen geprägt. Diese Ströme aus heißer Lava, auf Sizilien „Sciara“ genannt, sind Fluch und Segen für die Einheimischen. Einerseits sind sie eine nicht zu bändigende Naturgewalt, mit großer zerstörerischer Kraft, andererseits schenken sie einen unvergleichbaren fruchtbaren Boden. Die Hänge des Vulkans zeichnen sich durch ganz unterschiedliche und einzigartige Bodenzusammensetzungen aus, die jeweils mal mehr oder weniger reich an spezifischen mineralischen Komponenten sind. Der große Reichtum an Mikroklimata tut sein Übriges und macht den Ätna zu einem wahren Agrarkontinent für den Weinbau. Die verschiedenen geografischen Gebiete, die durch die Lavaströme und unterschiedliche klimatische Bedingungen gekennzeichnet sind, werden Contrada (ital. Bezirk, Kreis) genannt. Jedes Weingut kann seinem Wein den Namen der entsprechenden „Contrada“ geben, zu der es offiziell gehört. Dadurch wird die Vielfalt der Ätna Landschaften nochmal deutlich.

Mehrfach prämiertes Weingut

Hier findest du eine Auswahl der Preise, die das Weingut für ihre Weine erhalten hat

Sikania

5 Grappoli Bibenda 2021

Nero di Sei Etna DOC 2016

5 Grappoli Bibenda 2021

Guida Bio 2021

Nero di Sei Etna DOC 2016

Guida Bio 2021

The Wine Hunter Award 2020

Nero di Sei Etna DOC 2016

The Wine Hunter Award 2020

Wine Critics 2020

Nero di Sei Etna DOC 2016

Wine Critics 2020

Guida Bio 2021

Bianco di Sei Etna DOC 2018

Guida Bio 2021

Decanter 2020

Bianco di Sei Etna DOC 2018

Decanter 2020

The Wine Hunter Award 2020

Bianco di Sei Etna DOC 2018

The Wine Hunter Award 2020

Wines Critic 2020

Bianco di Sei Etna DOC 2018

Wines Critic 2020

James Suckling 2019

Bianco di Sei Etna DOC 2018

James Suckling 2019

Vini Buoni d'Italia 2017

Mofete Rosso Etna DOC 2019

Vini Buoni d'Italia 2017

Guida Bio 2021

Mofete Bianco Etna DOC 2019

Guida Bio 2021

Guida Bio 2021

Mofete Rosato Etna DOC 2019

Guida Bio 2021

Die prämierten Weine

CONTRADA SANTO SPIRITO

Diese drei Weine werden aus den Trauben der ältesten Rebstöcke des Weinguts hergestellt. Ihr jeweiliger Name setzt sich aus der Straße „Contrada Santo Spirito“, an der sich das Weingut befindet und der entsprechenden Parzelle „464“, „446“ oder „468“, auf der die Trauben wachsen, zusammen. Jeder der Weine hat seine eigenen Eigenschaften und ist auf seine Art besonders, unter anderem durch die unterschiedlichen Bodenbeschaffenheiten. Etwas verbindet die Geschmäcker allerdings, denn durch das lange Leben der Rebstöcke auf dem Vulkanboden, spiegeln die Geschmäcker die authentische Seele des Nordhangs des Ätnas wider. Außerdem schicken sie dich beim Kosten direkt in die Natur, auf den Weinberg und lassen dich die Verbundenheit zu den antiken Rebstöcken spüren.
Wir vertreiben vorerst nur den Wein der Parzelle 468, der uns und unsere Experten am meisten überzeugt hat. 

Ein paar Eigenschaften:
☛ Boden: Vulkansand, großes und kleines Vulkangestein
☛ Im Schnitt 8000 Pflanzen pro Hektar
☛ Im Schnitt werden 4000Kg pro Hektar geerntet
☛ Die Pflanzen, die bis zu 100 Jahre alt sind, sind an Pfählen aus Kastanienholz gebunden
☛ Manuelle Ernte, mit besonderer Selektion direkt an der Pflanze, Ende Oktober

NERO DI SEI & BIANCO DI SEI

Dieser Wein entsteht aus den Trauben der älteren Rebstöcken des Weinguts. Den Namen trägt er dadurch, dass der Ätna der sechst-aktivste Vulkan der Welt ist. Durch die Ätna-Lage kommt dieser Name natürlich wie gerufen. „Nero“ und „Bianco“ bedeuten übersetzt „schwarz“ und „weiß“ und stehen einmal für den roten und einmal für den weißen, also dunklen und hellen Wein.

Ein paar Eigenschaften:
☛ Boden: Vulkansand, großes und kleines Vulkangestein
☛ Im Schnitt 8000 Pflanzen pro Hektar
☛ Ernte sind im Schnitt 5000 Kg pro Hektar
☛ Die Pflanzen, die bis zu 100 Jahre alt sind, sind an Pfählen aus Kastanienholz gebunden
☛ Manuelle Ernte

MOFETE

Dieser Wein entsteht aus den Trauben der jüngeren Rebstöcke des Weinguts, die in der Regel mehr Trauben hervorbringen. Die Verbindung zum Ätna ist sehr bedeutend und besonders, daher hat die Familie Costanzo dies auch in der Namensgebung verdeutlicht.  „Mofete“ wird nämlich der „letzte Atem“ aus kühler Luft, nach einem Vulkanausbruch genannt. Dieser kühle Atem impliziert zudem die wunderbare Frische, die den Geschmack dieser Weine auszeichnet.

Ein paar Eigenschaften:
☛ Boden: Vulkansand, großes und kleines Vulkangestein
☛ Im Schnitt 8000 Pflanzen pro Hektar
☛ Ernte ist 7000 Kg im Schnitt pro Hektar
☛ Die Pflanzen, die bis zu 30 Jahre alt sind, sind an Pfählen aus Kastanienholz gebunden
☛ Manuelle Ernte

Vorstellung der Etna DOC Weine

MOFETE ROSATO

ETNA ROSATO DOC

Der Mofete Rosato hat eine leuchtende, zartrosa Farbe. Er hat ein elegantes Bouquet* von Walderdbeeren, Veilchen und Noten von Thymian und Salbei. Im Mund hat er eine angenehme Mineralität, Frische und Länge des Abgangs.

Trauben: 100% Nerello Mascalese
Ernte: Mitte September
Herstellung:
8 Stunden Kaltmazeration* vor der Gärung, gefolgt von einer Gärung in Edelstahl-Silos mit ausgewählten einheimischen Hefen
Reifung:
4 Monate in Edelstahl-Silos in Kontakt mit Feinhefe und 2 Monate in der Flasche
Serviertemperatur: 10-12°C

MOFETE BIANCO

ETNA BIANCO DOC

Der Mofete Bianco hat eine strohgelbe Farbe von mittlerer Intensität. Er verströmt ein duftendes Bouquet* mit ausgeprägten Zitrus- und Mineralnoten mit Anklängen an die mediterrane Buschlandschaft. Am Gaumen ist er geschmeidig, frisch und schmackhaft.

Trauben:
70% Carricante
30% Catarratto
Ernte: Ende September
Herstellung:
Sanfte Pressung und Gärung in Edelstahl-Silos mit ausgewählten einheimischen Hefen
Reifung:
4 Monate in Edelstahl-Silos in Kontakt mit Feinhefe und 2 Monate in der Flasche
Serviertemperatur: 10-12°C

MOFETE ROSSO

ETNA ROSSO DOC

Der Mofete Rosso hat eine zarte, rubinrote Farbe. Er weist ein Bouquet* mit deutlichen Noten von roten Früchten und einer leichten Würze auf, begleitet von Anklängen an vulkanische Asche. Am Gaumen spürt man eine Frische, mit süßen Tanninen* und einem würzigen Abgang.

Trauben:
80% Nerello Mascalese
20% Nerello Cappuccio
Ernte: 10.-20. Oktober
Herstellung:
Gärung im Edelstahl-Silo mit ausgewählten einheimischen Hefen. Vollständig durchgeführte malolaktische Gärung.
Reifung:
50% 12 Monate in Edelstahl-Silos und 50% 12 Monate in 50hl großen Eichenfässern. Danach 12 Monate in Flaschen.
Serviertemperatur: 16-18°C

BIANCO DI SEI

ETNA BIANCO DOC

Der Bianco di Sei nimmt eine strohgelbe Farbe an. Er hat ein reichhaltiges Bouquet* mit Noten von weißen Blumen, Zitrusfrüchten, Honig und Ingwer mit Anklängen von aromatischen Kräutern und Kohlenwasserstoffen. Am Gaumen ist er frisch, breiig und anhaltend mit köstlichen mineralischen Aromen.

Trauben:
90% Carricante
10% Catarratto
Ernte: Ende September
Herstellung:
Sanfte Pressung und Gärung in Edelstahl-Silos mit ausgewählten einheimischen Hefen
Reifung:
10 Monate in Edelstahl-Silos in Kontakt mit Feinhefe und 8 Monate in der Flasche.
Serviertemperatur: 10-12°C

NERO DI SEI

ETNA ROSSO DOC

Der Nero di Sei nimmt eine rubinrote Farbe an. Er hat ein reiches Bouquet*, in dem reife rote Früchte und süße Gewürze dominieren, mit leichten Noten von Leder, vulkanischer Asche und Minze. Samtig, mit feinen Tanninen* und langem Abgang.

Trauben:
80% Nerello Mascalese
20% Nerello Cappuccio
Ernte: 10. - 20. Oktober
Herstellung:
Gärung in konischen Eichenfässern mit ausgewählten einheimischen Hefen. Die malolaktische Gärung wurde vollständig durchgeführt.
Reifung:
24 Monate in großen Eichenfässern und 12 Monate in der Flasche.
Serviertemperatur: 18-20°C

CONTRADA SANTO SPIRITO PT. 468

ETNA ROSSO DOC

Der Contrada Santo Spirito hat eine lebhafte rubinrote Farbe mit granatroten Nuancen. Er hat ein breites und tiefes Bouquet* mit Noten von in Alkohol eingelegter Sauerkirsche und Tomatenblättern, die sich mit Anklängen von schwarzem Pfeffer und süßem Tabak vermischen. Am Gaumen hat er eine exzellente, samtige Struktur mit weichen Tanninen* und holzigen Noten.

Trauben:
90% Nerello Mascalese
10% Nerello Cappuccio
Ernte: Ende Oktober
Herstellung:
Gärung in konischen Eichenfässern mit ausgewählten einheimischen Hefen. Die malolaktische Gärung wurde vollständig durchgeführt.
Reifung:
24 Monate in französischen Eichenfässern ("Ovum") und 18 Monate in der Flasche
Serviertemperatur: 18-20°C

* Begriffserklärung

Bouquet

Der Geruch des Weins im Glas.

Kaltmazeration

Die Kaltmazeration ist ein Prozess, der bei Weinen mit gehobener Qualität angewendet wird, bevor die Gärung einsetzt. Daher sollten die Temperaturen 12°C nicht überschreiten. Bei einer Kaltmazeration werden sowohl für Rot- als auch Weißwein, Farbe, Aromastoffe und Tannin frühzeitig aus den Beerenschalen gelöst. Warum macht man den ganzen Prozess? Bei Weißweinen erhöht man den Fruchtgeschmack und bei den Rotweinen profitiert die Farbe.

Tannine

Tannine sind Gärstoffe in den Schalen, Kernen & Stiele der Trauben. Sie sind vorwiegend in Rotweinen enthalten, in geringeren Mengen auch in den Weißweinen. Die dunklen Trauben werden in einer so genannten Maischegärung zusammen mit den Schalen "ruhen" gelassen und somit kommen auch Tannine in den Rotwein. Beim Weißwein findet diese Art von Gärung nicht statt, da Tannine im Weißwein geschmacklich nicht erwünscht sind.
Auch durch die Gärung im Holzfass werden Tannine an den Wein abgegeben - je neuer das Fass, desto mehr Tannine sind vorhanden. Je nach gewünschter Menge an Tanningehalt werden von den Weinbauern entsprechend die richtigen Fässer ausgesucht.
Tannine im Wein, wie kann ich das erkennen? Normalerweise hinterlassen sie ein pelziges Gefühl auf der Zunge. Wenn sie gut mit den Fruchtaromen harmonisieren, oder ein Wein hergestellt wird, der mehrere Jahre gelagert werden sollte, dann sind Tannine sehr wünschenswert im Wein.

Ein paar Impressionen...

... von der Ernte

... von der Herstellung

... vom renovierten Palmento

... von der Lagerung

... von dem französischen Eichfass (Ovum) - in dem der Wein "Contrada Santo Spirito" reifen kann

ETNA DOC Weine

Hol dir deinen Favoriten zu dir nach Hause!

Hier entlang